Low FODMAP Diät Snack, süß
Vegan/Süß/Relax & Enjoy

Low FODMAP Diät Snack, süß

Low FODMAP Diät Snack süß – da läuft einem doch sofort das Wasser im Mund zusammen. Cremig, köstlich und verträglich – ob klassisch mit Zimt, mit Obst oder ausgefallenere Kreationen wie unsere Low FODMAP Sweet Summer Roll – bei Milchreis werden die schönsten Kindheitserinnerungen wach. Ganz ohne Blähungen, weil Dr. Reich´s Low FODMAP Diät Rezept glutenfrei, laktosefrei, fruktosearm und vegan ist.


Low FODMAP Diät Snack

Low FODMAP Diät Snack, die Zutaten
Die Hauptzutat ist hier gar nicht zu sehen: 600 ml Wasser. Ja, Milchreis kann man auch ohne Milch, bzw. mit relativ wenig laktosefreier Pflanzenmilch zubereiten. Der Low FODMAP Diät Snack soll doch gut verträglich sein.

 Dr. Reich´s Zutaten

Vegan  Glutenfrei Laktosefrei FODMAP bewusst

Die Zutaten für Dr. Reich´s süßen Low FODMAP Diät Snack:

☐ 150 g  Milchreis

☐ 600 ml Wasser

☐ 1 Prise Salz (Das hebt die Süße hervor.)

☐ 2 EL Reissirup (Wer mag und es verträgt, kann auch herkömmlichen Haushaltszucker nehmen.)

☐ 150 ml laktosefreie, Low FODMAP Pflanzenmilch wie z. B. Mandel-, Hanf- oder Kokosmilch

☐ 250 g frische Himbeeren

☐ 12 – 20 Blätter Reispapier (22 cm)

☐ Wer mag, kann auch eine halbe, aufgeschnittene Vanilleschote mit kochen

Milchreis
Bei Milchreis handelt es sich um einen geschliffenen und polierten Rundkorn-Reis. Während des Polierens und Schälens der Reiskörner geht leider ein Großteil der Vitamine und Mineralstoffe verloren, weshalb der Gehalt an wichtigen Nährstoffen in dem kleinen Rundkornreis eher überschaubar ist. Dennoch enthält Milchreis die Vitamine B1, B2 und Mineralstoffe wie Magnesium und Kalium. Das rundliche Korn mit weichem Kern wird beim Kochen weich und cremig, wenn man den Reis nach der Quell-Methode zubereitet.
Reispapier
In hauchdünnes Reispapier wird für gewöhnlich Gemüse und Salat gerollt. Solche Summer Rolls sind ein echter Hingucker und dazu auch noch total gesund, weil sie meist low fat und low carb und dazu auch noch ganz schnell zubereitet sind. Bei unserer Sweet Summer Roll ist das allerdings ein bisschen anders. Alleine der Milchreis köchelt gut 45 Minuten vor sich hin.

  Low FODMAP Diät Snack, die Zubereitung

Zubereitungszeit: ca. 20 Min.  Kochzeit: ca. 45 Min.  Portionen: ca. 4 x 4

Das Geheimnis von Dr. Reich´s Low FODMAP Diät Snack: Den Milchreis nicht mit Milch zu kochen. Das geht und schmeckt. Garantiert.

Darum Wasser und Salz in einem breiten Topf mit möglichst dickem Boden zum Kochen bringen. (In so einem Topf lässt es sich viel besser umrühren, und die Wärme wird optimal gespeichert.)

 

Ins kochende Wasser Reis und Reissirup einrühren. Reis einmal kurz aufkochen lassen und umrühren. Nun den Herd auf die niedrigste Temperatur herunterschalten und den Reis 20 bis 30 Minuten bei niedriger Hitze weiter köcheln und quellen lassen.

 

Dabei immer wieder umrühren, damit der Reis nicht am Topfboden anbrennt. Falls der Reis dennoch anbrennen sollte, nicht weiter rühren, sondern den Reis sofort in einen anderen Topf umfüllen und weitergaren.

 

Nach 20 bis 30 Minuten die Herdplatte ganz ausschalten und den Reis weitere ca. 15 Minuten auf der Platte nachquellen lassen. Sobald der Reis ein wenig ausgekühlt ist, 150 ml kalte Pflanzenmilch nachgießen und nochmals gut unterrühren. Die Reismasse müsste jetzt richtig schön „schlonzig“ sein.

 

Wer es jetzt vor Appetit nicht mehr aushält, füllt den Reis in 4 gleich große Schüsselchen, dekoriert sie mit Himbeeren oder mit Zimt und genießt seinen Low FODMAP Diät Snack sofort und dazu auch noch all die schönen Kindheitserinnerungen, die Milchreis bei vielen von uns auslöst. Wer doch mehr will, liest weiter.

Nahaufnahme von Dr. Reich´s Sweet Summer Roll
So sieht der Low FODMAP Snack angeschnitten aus. Da kann doch einfach keiner widerstehen oder?

 Low FODMAP Diät Snack, Meisterklasse

Wer es kreativer mag und sich die Sweet Summer Rolls zutraut, wartet bis der Reis komplett ausgekühlt ist und sich gut mit der Hand weiterverarbeiten lässt.

 

Einen großen tiefen Teller mit kaltem Wasser füllen, das Reispapier – immer nur das, was man sofort verarbeiten will – kurz einweichen, auf ein sauberes Küchenhandtuch legen und mittig mit Reis und den halbierten Himbeeren belegen.

 

Das Reispapier zuerst von unten auf die Füllung klappen, dann die beiden Außenseiten auf die Füllung klappen, dann das Reispapier nicht zu locker und auch nicht zu fest von unten nach oben aufrollen bis alles schön verpackt ist.

Keine Bange, mit ein bisschen Übung wird es von Rolle zu Rolle immer besser.

 

Lohnt sich all die Mühe? Aber, ja! Denn, erstens, die Sweet Summer Roll sieht einfach toll aus. Und, zweitens, man wird durch das Reispapier viel schneller satt. Das schmeichelt nicht nur der Figur, sondern kleine Portionen tun jedem Reizdarm ausgesprochen gut.

Einfach mal ausprobieren!

Reispapier richtig wickeln
Das feuchte Reispapier ist kaum zu sehen. Dennoch bitte Milchreis und die halbierten Himbeeren in der Mitte des Papiers platzieren.
Reispapier wickeln Schritt 2
Nun von unten das Reispapier auf die Füllung klappen.
Reispapier wickeln Schritt 3
Jetzt die beiden Außenseiten auf die Füllung klappen.
Reispapier wickeln Schritt 4
Im letzten Schritt das Reispapier nicht zu locker und auch nicht zu fest von unten nach oben aufrollen bis alles schön verpackt ist.
Dr. Reich´s Sweet Summer Rolls
Der Lohn der Mühe: Sweet Summer Rolls sehen einfach toll aus. Und, zweitens, man wird durch das Reispapier viel schneller satt. Das schmeichelt nicht nur der Figur, sondern kleine Portionen tun auch einem gereizten Darm ausgesprochen gut.

 Dr. Reich´s Gesundheitstipp

Inzwischen weiß es eigentlich jedes Kind: Süßes und Zucker sind ungesund. Studien zeigen, dass Zucker das Körpergewicht signifikant beeinflussen kann.

Vor allem die hohe Zufuhr von Fruchtzucker ist problematisch, da dieser nur in der Leber verarbeitet werden kann. Der gesamte Fruktose-Anteil aus der Nahrung landet hier geballt.

Essen wir ein Stück Obst, kann der Körper sehr gut damit umgehen. Die Fruktose ist dann nur ein Teil der zugeführten Nährstoffe, da in Obst beispielsweise auch sekundäre Pflanzen- und Ballaststoffe enthalten sind, die uns bei der Verdauung und Verwertung im Körper helfen.

Anders sieht es mit Nahrungsmitteln aus, denen Fruktose zugesetzt wird. Denn diesen Lebensmitteln fehlen oft die vielen Ballast- und Pflanzenstoffe, die im Obst stecken.

Wer also viel Obstsaft trinkt oder viele Fertigprodukte isst, in denen oft Fruktose in hoch konzentrierter Form enthalten sind, speichert Fruktose in der Leber in Form von Fett ein. Der Konsum von zu viel Fruktose kann daher zu einer Fettleber führen.

Seit einigen Jahren wird eine hohe Aufnahme von Fruktose unter anderem auch mit der Entstehung des metabolischen Syndroms in Verbindung gebracht. Das metabolische Syndrom ist eine Kombination von bestimmten Krankheiten und Risikofaktoren für die Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Übergewicht, Insulinresistenz, Diabetes, Bluthochdruck. Es gilt als Vorstufe für Diabetes Typ2.

Himbeeren sind süß, zuckerarm, gesund und in entsprechender Menge Low FODMAP
Die „Königin der Beeren“, die Himbeere, verzaubert mit ihrem feinen charakteristischen Geschmack. Dass es sich eigentlich um keine Beere handelt, sondern um ein Rosengewächs ist Nebensache. Am besten werden Himbeeren frisch gegessen, da sie sich nicht sehr lange halten. Das Gute: Himbeeren sind mit 33 kcal eine kalorienarme Nascherei. Trotz ihrer intensiven Süße haben sie relativ wenig Zucker und ihr hoher Gehalt an Ballaststoffen regt die Verdauung an.
Reissirup
Mild süß, karamellähnlich schmeckt Reissirup – er ist eine fruktosefreie, glutenfreie, histaminverträgliche, vegane und vor allem Low FODMAP Zuckeralternative.
Mandelmilch
Unser Milchreis kommt ohne Milch aus. Aber 150 ml Pflanzen"milch" dürfen gerne sein. Welche vegane "Milch" schmeckt am besten? - Reine Geschmackssache! Low FODMAP sind in entsprechender Menge z. B. Mandelmilch, Hanfmilch oder auch Kokosnussmilch in geringen Mengen.

Zur Vorbeugung des metabolischen Syndroms empfehlen wir: Vermeiden Sie möglichst Fertigprodukte und sonstige stark verarbeitete Lebensmittel.

Bereiten Sie Süßspeisen selber zu, dann wissen Sie genau wie viel Zucker enthalten ist.

Fruchtjoghurt enthält meist sehr viel Zucker. Diesen können Sie aus Naturjoghurt und frischen Früchten ganz leicht selber herstellen.

Versuchen Sie weniger Softdrinks und stattdessen besser Wasser oder ungesüßte Tees zu trinken. Mineralwasser mit Fruchtscheiben und Kräutern ist ebenso erfrischend.

Fruchtsäfte können Sie im Verhältnis 1:3 verdünnen und so viel Zucker einsparen.

Auch Müslis, Knuspermüslis und vermeintlich gesunde Frühstückscerealien können echte Zuckerbomben sein. Dabei können Sie ein Müsli ganz leicht z.B. aus Haferflocken, Nüssen und dunkler Schokolade selber mischen.

Vermeiden Sie möglichst auch das unkontrollierte Naschen von Süßigkeiten zwischendurch. Lieber zu festgelegten Zeiten mit Genuss essen. Wer sich ausgewogen ernährt und sich genügend bewegt, kann Süßes in Maßen mit gutem Gewissen genießen.

 Dr. Reich´s Spartipp

Sie können und dürfen ruhig öfter mal am Zucker sparen. Denn zuckerfreie Ernährung ist gesund.

Gut zu wissen: Die Lust auf Süßes ist uns angeboren. In der Natur ist süßer Geschmack ein Signal dafür, dass etwas nicht giftig ist. Das hat unseren Vorfahren bei der Nahrungssuche geholfen. Für sie war es zudem sinnvoll, so viel davon zu essen wie möglich, denn kalorienreiche Kost war knapp.

Diese Vorliebe für Süßes prägt uns noch heute. Doch längst gibt es Zucker im Überfluss. Umso wichtiger, wenn Sie Süßes ganz bewusst genießen. Zum Beispiel so:

Sie bereiten Dr. Reich´s Sweet Summer Rolls vor und packen Sie  portionsweise in eine Tupperschüssel ab und stellen sie kalt. Immer wenn Sie der Heißhunger packt, genießen Sie nur eine Roll. Ganz bewusst und mit der Vorfreude, dass die Sweet Summer Roll handmade nur für Sie ist.

Dr. Reich´s Low FODMAP Snack
Wer seine süßen Snacks selbst zubereitet, hat ganz automatisch die Kontrolle darüber, wieviel und welcher Zucker reinkommt. Gerade bei Menschen mit Unverträglichkeiten wie z. B. Fructosemalabsorbtion oder Reizdarmsyndrom ein enormer Vorteil.

Zusätzlich Kalorien sparen können Sie mit diesem Tipp von Dr. Reich´s:

Immer wenn Sie der Heißhunger packt, kochen Sie einfach im Wasserkocher kurz 250 ml Wasser auf, geben Sie in eine Tasse einen Teelöffel von Dr. Reich´s Brühe und gießen Sie die Brühe mit dem heißen Wasser auf.

So eine heiße Tasse mit Dr. Reich´s Brühe hat gerade mal 5 kcal und stoppt Ihre Heißhunger Attacke.

Noch ein Spar-Tipp: Wenn Sie in Dr. Reich´s FODMAP Shop bestellen, sparen Sie pro Brühen-Glas 1,89 Euro – gleich hier!

Low FODMAP Shop von Dr. Reich´s
2020 gewann Dr. Reich´s Brühe No. 1 den HEALTHY LIVING AWARD und 2021 gewann Dr. Reich´s Thai Sabai den HEALTHY LIVING AWARD. Eine Fachjury aus Ernährungswissenschaftlern, Ökotrophologen, Köchen und Ayurveda-Gesundheits- und Ernährungsberatern prämiert ausschließlich gute, gesunde und innovative Lebensmittel. Die Grundlage ist hierbei die eat-healthy-Philosophie: bewusster einkaufen, unkompliziert kochen und gesünder genießen.

Print Friendly, PDF & Email

Lust auf einen Kommentar? Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Dr. Reich´s Produkte

Follow Dr. Reich´s Family